1. Herausgeber
Inhalt

Öffentliche Bekanntmachungen nach § 27a Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)

Das Sächsische Oberbergamt ist Planfeststellungsbehörde für bergrechtliche Verfahren nach § 57a Bundesberggesetz (BBergG). Die geplanten Vorhaben  haben in der Regel so viele mögliche Betroffene bzw. am Verfahren Beteiligte, dass das Verwaltungsverfahrensgesetz für verschiedene Schritte eine öffentliche Bekanntmachung vorschreibt. Der § 27a VwVfG sieht vor, dass die Planfeststellungsbehörde alle öffentlichen Bekanntmachungen einschließlich der zur Einsicht auszulegenden Unterlagen über den Internetauftritt zugänglich macht. Das Sächsische Oberbergamt bietet nachfolgend alle zur Zeit ausliegenden Planfeststellungsunterlagen zur Einsicht an.

Erörterungstermin im bergrechtlichen Planfeststellungsverfahren zum Vorhaben "Abfallentsorgungseinrichtung (AEE) Haldenkomplex 371" der Wismut GmbH, Gemarkungen Hartenstein und Alberoda der Städte Hartenstein und Aue, Landkreise Erzgebirgskreis, Zwickau

Bergrechtliches Betriebsplanverfahren nach § 54 Abs. 1 BBergG zur Errichtung und Betrieb einer Abfallentsorgungseinrichtung nach § 22a ABBergV für die Fluss-/Schwerspatgrube Niederschlag in der Lehmgrube Neukirchen der WMB Bodenwertungsgesellschaft mbH

Marginalspalte

© Sächsisches Oberbergamt